Leserückblick Oktober

Hallo Ihr Lieben!

Heute ist der 31. Oktober 2018 und das bedeutet nicht nur, dass heute Halloween ist,  sondern auch, dass mal wieder ein Monat vorbei ist. Aus diesem Grund erzähle ich Euch heute was ich in diesem Monat gelesen und gehört habe, wie viele Seiten das waren und welches mein Highlight und welches mein Flopp war.

SAMSUNG CSC

Fangen wir mit der Kategorie „LIEBLINGSBUCH“ an:

Diesen Monat konnte ich drei Bücher in diese Kategorie einordnen, zwar kannte ich davon schon eines, trotzdem hat sich das erneute lesen (für eine Rezension) absolut gelohnt. Die Rede ist von folgenden Büchern:

„Bad Prince – Royales Spiel“ und „Bad Prince – Royale Flucht“ eine Dilogie von J.S. Wonda, die mich absolut überzeugen konnte! Es ist eine Spinn-Off-Reihe zu „Dark Prince“, meinem dritten Highlight diesen Monats, obwohl ich es schon kannte, konnte es mich erneut vollkommen überzeugen.
Inhalt: In „Dark Prince“ geht es um Florence, die aus einem Ghetto in London kommt, sich aber bisher aus allem Ärger rausgehalten hat, bis sie ein halbes Kilo Kokain in dem Zimmer ihres Bruders findet. Um ihrem Bruder zu helfen, bringt sie die Drogen zu dem einzigen Dealer den sie kennt, dort begegnet sie allerdings nicht ihrem Ex sondern dem „Dark Prince“. Trotzdem will Florence ihrem kleinen Bruder helfen und ist bereit, sich auf ein gefährliches Spiel mit dem „Dark Prince“ und seinem Diener einzulassen…
In „Bad Prince – Royales Spiel“ geht es um Page, deren Identität von der Adligen Violet geklaut wurde. Das beste aus ihrer Situation machend, muss Page Violets Identität annehmen und schleust sich so in die royale Verwandtschaft ein, ohne großes Aufsehen zu erregen. Doch als seien das nicht schon genug Probleme, ist da auch noch der Prinz Chester, der nichts auslässt, um ihr zu zeigen, wie sehr er Violet hasst, trotzdem fangen bald die Funken zwischen ihnen an zu fliegen.
(„Bad Prince – Royale Flucht“ ist der zweite und letzte Band.)

Als nächstes kommt die Kategorie „Klare Weiterempfehlung“:

In diese Kategorie konnte ich ein Buch einzusortieren, bei diesem handelt es sich um „Rückkehr der Engel„, dem Auftakt der neuen Reihe von Marah Woolf. Zwar konnte es mich nicht so begeistern wie beispielsweise „Götterfunke – Liebe mich nicht“, trotzdem fand ich es sehr spannend und angenehm zu lesen.
Inhalt: Es geht um das 18 jährige Mädchen Moon deAngelis, die in Venedig lebt und dort seit der Rückkehr der Engel um ihr Leben kämpfen muss. Seitdem ihr Vater tot und ihre Mutter verschwunden ist, muss sie sich um ihre Zwillingsschwester und ihren kleinen Bruder kümmern, um ihre kleine Familie zu ernähren, kämpft sie regelmäßig in der Arena um ihr Überleben, doch dort wird ihr von den Engeln plötzlich viel zu viel Aufmerksamkeit geschenkt und ein Ereignis führt zum anderen…

Die nächste Kategorie „Geheimtipp„:

Dort habe ich zwei Bücher einsortiert, die mir wirklich gut gefallen haben. Zum einen handelt es sich um „Deep Love“ von J. Kenner und „Pechsträhnen färbt man pink“ von Mina Teichert. Zwei vollkommen verschiedene Bücher, trotzdem hatten beide ihren Reiz und haben mir gut gefallen.
Inhalt „Deep Love„: In diesem Buch geht es um den Fotograf Wyatt, der unbedingt mit seiner zuvor stehenden Ausstellung seinen Durchbruch schaffen möchte, doch dafür braucht er noch DAS perfekte Modell, welches ihm zwar schon in seinem Kopf rumspuckt und doch scheint es nicht zu passen, bis plötzlich Kelsey in seinem Studio vor ihm steht. Kelsey, eine begabte Tänzerin, braucht diesen Job unbedingt, doch die ehemalige Romance zwischen den beiden könnte ihre Zukunft noch immer total verbauen…
Inhalt: In „Pechsträhnen färbt man pink“ geht es um Winni, dessen größter Wunsch es ist, den Tanzwettbewerb zu gewinnen, deshalb färbt sie sich ihre Haare pink und trainiert in jeder freien Minute. Mysteriöserweise verschwinden jedoch immer mehr Inseltiere, diese Winni mit dem Inselbesucher Fiete retten möchte, doch bei dieser Rettungsmission gerät Fiete in Lebensgefahr und Winni muss einsehen, dass sie ihn lieber hat, als geplant…

Auch in die Kategorie „Lesenswert“ konnte ich Bücher einsortieren:

Um genau zu sein, sortierte ich drei Bücher in diese Kategorie ein, bei denen es sich um „Du wolltest es doch“ von Louise O´Neill, „Die Queen und ich – aus dem Leben eines königlichen Corgis“ von Georgie Crawley und „Spuren einer Sommerliebe“ von Christina de Vallant.
Inhalt „Du wolltest es doch“: In diesem Buch geht es darum, wie sehr sich ein Leben durch eine Vergewaltigung verändern kann. Emma, lebt ein normales Teenagerleben, bis sie zu einer Party geht, die ihr Leben für immer verändert, denn dort wird sie vergewaltigt und die Beweise gehen um die ganze Schule…
Inhalt „Die Queen und ich – aus dem Leben eines königlichen Corgis“ : Hier geht es um den Corgi Henry, der bei einem winterlichen Spaziergang in London verloren geht und im Palast der Queen auftaucht. Im Palast wird er als der neue Hund der Queen gehalten, doch Henry möchte eigentlich nur zurück zu seiner Familie, denn diese braucht ihn doch…
Inhalt „Spuren einer Sommerliebe“: Charlotte verliert alles und immer mehr Fragen tauchen über die Vergangenheit ihrer Familie auf, als sie sich mit ihrem Kater in einem Haus auf der kleinen Insel mitten im Atlantik wiederfindet. Dort begegnet sie sich mit Ralph, einem charmanten, jungen Arzt, doch ist er wirklich der, als der er sich ausgibt?

In die Kategorie „Nicht mein Buch“ habe ich kein Buch einsortiert, allerdings habe ich eines abgebrochen:

Das Buch „Der Spiegelwächter – die Saga von Eldrid“ von Annina Safran konnte mich leider gar nicht fesseln, es hat sich für mich sehr in die Länge gezogen und ich kam einfach nicht richtig rein, deshalb habe ich das Buch erst einmal zur Seite gelegt und ein anderes Buch gelesen, und noch ein anderes und noch ein anderes usw. Allerdings möchte ich demnächst dem Buch eine zweite Chance geben und es noch einmal von vorne lesen, mal sehen, ob ich es dann besser finde.

Auch ein Hörbuch habe ich diesen Monat gehört und zwar „Time School – Auf ewig Uns“ von Eva Völler und es gefiel mir sehr, sehr gut!
Inhalt: Endlich hat es geklappt und Anna und Sebastiano haben standesamtlich geheiratet! Allerdings haben sie selbst bei ihrer Feier keine Ruhe vor ihren Feinden und mitten auf dem Fest greift ihr Erzfeind Mr. Fitzjohn an und entführt Sebastiano…

3064 Seiten im Oktober

Insgesamt habe ich 10 Bücher gelesen, das waren im Oktober ca. 3000 Seiten und damit bin ich sehr zufrieden. Die Rezensionen werden demnächst nach und nach erscheinen und auch im November stehen wieder jede menge spannenden Bücher auf meinem SuB.

Wie sieht es denn bei Euch aus? Hattet Ihr viel Zeit zu lesen oder leider überhaupt nicht? Was habt Ihr gelesen und was konnte Euch absolut überzeugen, wovon wart Ihr leider total enttäuscht?

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Leserückblick Oktober

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s